Skip Navigation Links
Skip Navigation Links
L/L Research
Home
Library
Are you a wanderer?
About Us
Carla’s Niche
Podcast
Online Course
Search
E-mail L/L
Copyright Policy
Recent Updates

Now on Bring4th.org

Bring4th.org

Forums

Online Store

Seeker Connector

Gaia Meditation

Subscriptions

Links

Donate/Volunteer

Join Us

Facebook

Twitter

Tumblr

Instagram


Bibliothek

Transkriptionen L/L Research

Über die Inhalte dieses Transkripts: Diese telepathische Channeling-Botschaft wurde Abschriften der wöchentlichen Studien- und Meditationstreffen der Rock Creek Research & Development Laboratories und L/L Research entnommen. Sie wird in der Hoffnung zur Verfügung gestellt, dass sie nützlich für Sie sein wird. Wie die Bündnis-Wesen immer betonen: Verwenden Sie bitte Ihr Unterscheidungs- und Urteilsvermögen bei der Einschätzung dieser Botschaften. Wenn etwas für Sie wahr klingt, gut. Falls etwas nicht "in Resonanz" ist, lassen Sie es bitte beiseite, denn weder wir, noch jene des Bündnisses, möchten ein Hindernis für irgendjemanden sein.

Dienstagsmeditation

9. Januar 1974

(Unbekannt channelt)

Ich bin Laitos. Ich bin bei diesem Instrument. Ich grüße euch, meine Freundinnen und Freunde, in der Liebe und im Licht des unendlichen Schöpfers. Wie ihr wisst, ist es mein Privileg, jene zu konditionieren, die Kanäle werden sollen. Ich bin heute Abend hier, um jede und jeden von euch zu konditionieren. Ich werde diejenige namens Carla konditionieren; auch diejenige namens S; auch denjenigen namens T. Jeder von euch wird meine Anwesenheit und die Effekte meiner Konditionierung spüren. Alles, was nötig ist, ist, dass ihr euch für mich öffnet. Falls ihr meinen Kontakt wünscht, werdet ihr ihn empfangen. Das ist meine Pflicht und mein Privileg. Ich bin Laitos. Adonai vasu borragus.

(Pause)

Ich bin Oxal. Ich bin bei diesem Instrument. Ich verwende Kontrolle. Ich grüße euch, meine Freundinnen und Freunde, in der Liebe und im Licht unseres unendlichen Schöpfers. Es ist mir ein großes Privileg, an diesem Abend bei euch zu sein. Ja, meine Freundinnen und Freunde, ich bin hier mit euch. Ich bin Oxal.

Wir vom Bündnis der Planeten im Dienst des Unendlichen Schöpfers sind jetzt hier. Jetzt ist eine wichtige Zeit. Es ist Zeit, meine Freundinnen und Freunde, für eure Leute, aufgeweckt zu werden. Es ist Zeit für sie zu verstehen, was passiert. Sie haben für lange genug Zeit geschlafen. Wir werden dies erreichen, mit Hilfe. Wir werden in den kommenden Monaten viel öfter in euren Himmeln gesehen werden. Viele Fragen werden gestellt werden. Viele eurer Leute werden viel neugieriger werden. Es ist wichtig für euch, dass ihr euch jetzt vorbereitet, damit ihr sie nicht verwirrt. Falls es nötig ist, werden wir direkt mit ihnen arbeiten, aber ihr müsst sehr vorsichtig in eurem Versuch des Dienstes sein, denn der Dienst, den ihr leistet, muss korrekt sein, sonst wird er sie nur verwirren.

Das ist der Grund, warum ihr jetzt hier seid. Das ist der Grund für eure Wahl. Dienst, meine Freundinnen und Freunde, ist sehr natürlich. Es ist der Weg des Schöpfers. Es ist der Plan der Schöpfung. Alles in der Schöpfung erbringt einen Dienst. Die Vegetation, die auf eurem Planeten im Überfluss existiert, erbringt einen Dienst. Aber eure Leute ignorieren ihn. Die Tiere auf eurem Planeten erbringen einen Dienst, aber dies wird auch weitgehend ignoriert. Die Blumen, die Luft, die ihr atmet, das Wasser, erbringen einen Dienst, aber das wird ignoriert. Wenn es voll in Betracht gezogen würde, würde offensichtlich werden, dass alles in der Schöpfung da ist, um einen Dienst zu erbringen.

Dies schließt alle Kinder des Schöpfers mit ein. Jeder von euch ist hier, um einen Dienst zu erbringen. Dies ist der Plan der unendlichen Schöpfung. So funktioniert sie. Es ist lediglich notwendig, dies zu verstehen, und dann sind alle Dinge möglich. Leider wird dieses Prinzip auf dem Planeten, den ihr jetzt genießt, nicht verstanden. Sehr, sehr Wenige jener, die auf diesem Planeten leben, verstehen die Einfachheit und Totalität dieses Plans. [Aber] so funktioniert die Schöpfung. Es ist lediglich nötig, dass ihr dies versteht und dann [euren Dienst] leistet, mit euren besten Fähigkeiten.

Erbringt diese Dienste an euren Mitmenschen, und dann werdet auch ihr so funktionieren, wie es unser aller Schöpfer geplant hat.

Wir vom Bündnis der Planeten im Dienst des Unendlichen Schöpfers sind hier, um euch zu dienen. Es ist ein großes Privileg, doch müssen wir entfernt bleiben. Das ist unser Verständnis von richtigem Dienst, denn im Dienen an euren Mitmenschen ist es notwendig, dass ihr exakt nach ihren Bedürfnissen und Wünschen dient. Ihr könnt nicht für sie festlegen, welche das sind. Sollten ihre Wünsche und Bedürfnisse außerhalb der Grenzen eurer Fähigkeiten oder eures Wunsches zu dienen liegen, ist es deshalb am besten, wenn ihr entfernt bleibt, wie wir.

Es gibt jedoch viele, viele von euch Menschen, die genau unseren Dienst suchen. Wir werden durch diejenigen gehindert, die unseren Dienst nicht wünschen. Aus diesem Grund ist es zu diesem Zeitpunkt unmöglich unter euch zu kommen. Aus diesem Grund ist es zu dieser Zeit notwendig, durch Instrumente so wie dieses zu handeln. Eure Mitmenschen rufen auf vielerlei Arten nach vielen Dingen aus. Sie suchen, aber meistens wissen sie nicht, was sie suchen. Bald werden sie euren Dienst suchen. Bereitet euch jetzt vor, denn es bleibt sehr wenig Zeit übrig.

Wir vom Bündnis der Planeten im Dienst des Unendlichen Schöpfers werden in euren Himmeln gesehen werden. Ihr müsst nur nach uns Ausschau halten. Wir werden da sein.

Es ist ein Privileg gewesen heute Abend bei euch zu sein. Ich bin Oxal. Adonai vasu borragus.

(Pause)

Ich bin Hatonn. Ich grüße euch, meine Freundinnen und Freunde, in der Liebe und im Licht unseres unendlichen Schöpfers. Es ist ein großes Privileg heute Abend bei euch zu sein. Ich bin mir über gewisse Fragen bewusst. Ich werde versuchen diese Fragen zu diesem Zeitpunkt zu beantworten.

Es gibt viele, viele Dinge, die in eurer Zukunft passieren werden. Es gibt viele Dinge, die in eurer Vergangenheit geschehen sind. Jedes dieser Dinge hat eine Bedeutung. Jede dieser Bedeutungen kann gewusst werden. Ihr müsst euch nur in Meditation dafür öffnen, und [dann] könnt ihr wissen, was diese Dinge sind. Viele Interpretationen sind in der Sprache eurer Menschen auf eurem jetzigen Planeten, wo sie kein Konzept dafür haben, um diese Bedeutungen zu beinhalten, nicht möglich.

Die Bedeutungen können von euch in Gänze erkannt werden. Es gibt viele wundersame Dinge in dieser Schöpfung, so viele mehr als die Menschen eures Planeten sich vorstellen, dass ich nicht beginnen könnte, euch eine Idee davon zu geben, was existiert. Es gibt sieben Wege, um auszuwählen, was ihr suchen möchtet. Es gibt richtige Wege und es gibt falsche Wege, aber die Wege sind nicht bezeichnet. Es gibt einen Weg durch Wälder; einen Weg durch einem Fluss; einen Weg durch einem Highway; ein Weg durch eine Tür; ein Weg, der erhellt ist; und ein Weg, der nicht erhellt ist; und ein Weg, der nirgendwohin führt, sondern zu sich selbst zurückkehrt.

Aber wer hat diese Wege gemacht, meine Freunde und Freundinnen, und warum gibt es sie?

Sechs Prinzipien sind mit diesen Wegen verbunden: das Prinzip von Licht; Prinzip von Klang; Prinzip von Bewegung; Prinzip von Schwingung; Prinzip von Zeit; und das Prinzip von Energie. Fünf Arten von Menschen machen sich auf [den Weg]: die Hellen; die Dunklen; die Gelben; die Roten; und als letztes, die keine Farbe haben. Und sie gehen zu vier Orten: sie gehen [zu] Nord, Süd, Ost oder West. Und sie erfahren drei Dinge: Liebe, Hass und Ruhe. Dies führt zu zwei Polen: Gut oder Böse. Aber jedes dieser Dinge führt zu einem, meine Freundinnen und Freunde, und dieses Eine ist der Schöpfer.

(Abschrift endet.)

  Skip Navigation Links

Copyright © 2018 L/L Research