Skip Navigation Links
Skip Navigation Links
L/L Research
Home
Library
Are you a wanderer?
About Us
Carla’s Niche
Podcast
Online Course
Search
E-mail L/L
Copyright Policy
Recent Updates

Now on Bring4th.org

Bring4th.org

Forums

Online Store

Seeker Connector

Gaia Meditation

Subscriptions

Links

Donate/Volunteer

Join Us

Facebook

Twitter

Tumblr

Instagram


Bibliothek

Transkriptionen L/L Research

Über die Inhalte dieses Transkripts: Diese telepathische Channeling-Botschaft wurde Abschriften der wöchentlichen Studien- und Meditationstreffen der Rock Creek Research & Development Laboratories und L/L Research entnommen. Sie wird in der Hoffnung zur Verfügung gestellt, dass sie nützlich für Sie sein wird. Wie die Bündnis-Wesen immer betonen: Verwenden Sie bitte Ihr Unterscheidungs- und Urteilsvermögen bei der Einschätzung dieser Botschaften. Wenn etwas für Sie wahr klingt, gut. Falls etwas nicht "in Resonanz" ist, lassen Sie es bitte beiseite, denn weder wir, noch jene des Bündnisses, möchten ein Hindernis für irgendjemanden sein.

Samstagsmeditation

15. Oktober 2016

Gruppenfrage: Ra sprach von jenen von uns in dritter Dichte als Eltern dessen, was im Bauch der Erde oder Gaia ist. Sie sagten damals, 1981, dass die Geburt nicht reibungslos abliefe. Wir stehen mit Gaia als unsere Mutter in Beziehung, da sie uns alles, was wir in dieser Inkarnation brauchen, zur Verfügung stellt, einschließlich unserer Körper. Andererseits könnte unsere individuelle Evolution einen einfacheren Übergang für Gaia zu vierter Dichte fördern, indem wir auf gewisse Art als ihre Mutter agieren. Es scheint, als ob es eine Gegensätzlichkeit gäbe, die man als Eltern/Kind und Kind/Eltern beschreiben könnte, hinsichtlich unserer Beziehung mit Gaia, wie wir unsere Beziehung mit unseren eigenen Kindern erleben. Könnte Q’uo zu dieser Möglichkeit sprechen? Wie beeinflusst die extreme politische Polarisierung, die wir in unserem Land sehen, die Geburt von Gaias physischer vierter Dichte? Wie können diejenigen von uns, die von Dienst sein möchten, bei der Geburt, nun 2016, helfen, sowohl persönlich als auch als eine Gruppe?

(empfangen von Jim)

Q’uo: Ich bin Q’uo und wir grüßen jede und jeden von euch in Liebe und in Licht. Wir sind höchst geehrt an diesem Nachmittag, gefragt zu werden, eurem Kreis der Suche beizutreten. Ihr habt eine harmonische Gruppe voller Liebe erzeugt, voller Licht und der Suche nach weiteren Wahrheiten. Es ist ein Teil jedes Weges, der heute hierhergereist ist. Wir möchten euch bitten, wie wir es immer tun, jene Worte, die wir sprechen, zu nehmen, die für euch Bedeutung haben, und alle anderen, die es nicht tun, hinter euch zu lassen. Auf diese Weise versuchen wir, kein Hindernis für jegliche Suchende von Wahrheit zu sein, sondern nur jenen zu helfen, die in dem Wert finden mögen, was wir mit euch heute Nachmittag zu teilen haben.

Eure Anfrage betrifft das Wesen des Geburtsvorgangs des Planeten, auf dem ihr weilt, den einige Gaia nennen, die Mutter aller Wesen auf dem Planeten, denn alles, was ihr in der materiellen Welt kennt, ist aus diesem Planeten gemacht worden. Ihr seid ein Teil von Gaia und sie ein Teil von euch.

Wie ihr angenommen habt, gibt es eine sehr enge Beziehung zwischen euch, in Bezug auf das Eltern-Sein oder Lehren, und dem Lernen oder Aufwachsen als Kind. Ihr seid, tatsächlich, wie der Nachwuchs, der von Gaia erschaffen wurde, die Kraft, die die vergangenen 75.000 [Jahre] in vielen Formen auf diesem Planeten gelebt hat, in vielen Milliarden Wesen, die das, was sie für ihren Erhalt benötigt haben, von der Mutter von allem genommen haben. In dieser Beziehung hat es viel Interaktion gegeben, nicht immer von einer harmonischen Art, wie ihr euch wohl bewusst seid. Viele auf eurem Planeten fanden es notwendig, der dritte Dichte-Erfahrung hier als jene beizutreten, die es nicht geschafft haben, sie woanders zu lernen. Sie haben die Symbole ihrer Schwierigkeiten mitgebracht, um wieder ausgespielt zu werden in den großen Zeitspannen und Erfahrung in Raum, die für euch die Gelegenheit für Inkarnation nach Inkarnation erschaffen.

Da ihr so viele hunderte, ja tausende Male innerhalb einer dritte Dichte-Erfahrung inkarniert seid, entweder hier oder woanders, seid ihr damit vertraut, wie diese Erfahrung, innerhalb des Bereichs des Auswählens der zu lernenden Lektion in jeder Inkarnation jedes Wesens, weitergeht. Diese Lektionen haben als erhofftes Ergebnis die Auflösung der Disharmonien für Viele der Bevölkerung dieses Planeten, die sie hierhergeführt, und verursacht haben, dass sie die unharmonischen Beziehungen und Situationen reproduzieren, die über die aufgezeichnete Geschichte hinweg – und seit davor – existiert haben, und die sich zu dieser Zeit, am Ende der dritte Dichte-Erfahrung, so offensichtlich auf der Weltbühne ausspielen.

Jedes Wesen, das hier inkarniert, wünscht sich, sagen wir, eine Segnung für die Mutter zu werden, die es – und alles, was es im physischen Sinn ist - hervorgebracht hat. Dieser Wunsch, Mutter Erde und die Mitlebewesen auf ihr zu segnen, zu lieben und ihnen zu dienen, muss dann durch den „Schleier des Vergessens“ gehen, damit es zu einer reinen Gelegenheit kommen kann, um die vor-inkarnativen Entscheidung zu treffen, um die Möglichkeiten, Realitäten, Segnungen und Darbringungen von Liebe auszuwählen, im grundlegendsten Sinne des Fütterns der Lebenskraft des Planeten, der Lebenskraft, die sich durch jedes Wesen bewegt, des Versuchens, den Schöpfer in jedem anderen Wesen zu sehen, im Versuchen, mit jedem so in Beziehung zu gehen, als ob ihr und das andere Wesen eins wärt.

Das ist keine einfache Lektion, meine Lieben, so offensichtlich sie auch vor der Inkarnation ist, wenn ihr durch den Schleier des Vergessens geht. Tatsächlich kommt es zu einem Vergessen der grundlegenden Wahrheiten der ganzen Schöpfung, dass ihr alle Teil des Einen Schöpfers seid, dass die Schöpfung, in der ihr euch bewegt und lebt und euer Sein habt, durch die Kraft von Liebe gemacht ist, und aus dem geformt wird, was ihr Licht nennt, dem Photon, das in verschiedenen Graden und Schwingungswinkeln vibriert. All das ist vor der Inkarnation offensichtlich; danach wird es kaum angenommen, nur wage vermutet und hoffentlich an irgendeinem Punkt entdeckt.

Jene von euch, die bewusste Suchende von Wahrheit sind, haben sich selbst zu einem Punkt in euren eigenen Inkarnationserfahrungen gebracht, an dem ihr auf Vieles zugreifen könnt, das ihr zu lernen gewählt habt, bevor die Inkarnation begann. Ihr kennt das allgemeine Motto oder die Skizze der Energien und Erfahrungen, die ihr Anderen und auch Gaia anbietet. Die meiste Zeit über ist das Konzept von Liebe darin enthalten; von heil zu machen, was zerbrochen wurde, von Heilung dessen, was auf eine Art krank oder verzerrt geworden ist, aufgrund einer Schwierigkeit, mit allen in Harmonie umzugehen, einschließlich des Selbst; und während ihr diese wagen Zusammenstellungen verfolgt, um ihnen, sagen wir, Fleisch zu geben, um ihnen Farbe und Leben und Lebendigkeit zu geben, teilt ihr mit jenen um euch herum auf eine, wie ihr es nennen würdet, lehrende Weise, sodass ihr in der Lage seid, zusammenzuarbeiten, um das Puzzle zusammenzustückeln, welches das primäre Ziel der Inkarnation für alle Wesen ist; das große Puzzle von Existenz, das große Puzzle von Sein, das große Puzzle von Fortschritt und Entwicklung in die Einheit mit allen hinein, hinein in die Einheit mit dem Einen Schöpfer.

Und so trefft ihr euch in Gruppen wie dieser, und vieler anderen um den Planeten herum, und teilt miteinander, was ihr fühlt, was ihr glaubt, in einigen Fällen das, wovon ihr euch recht sicher seid, und auf eine solche Weise stellt ihr die Möglichkeit für jedes Wesen innerhalb des Kreises zur Verfügung, um durch das, was ihr miteinander teilt, erhoben und bereichert zu werden. Durch jedes Wesen werden Samen in allen gepflanzt, sodass es die Möglichkeit gibt, dass ihr zu etwas Größerem werdet als ihr wart, bevor ihr heute hierhergekommen seid, und auf ähnliche Weise pflanzt ihr, während ihr euch in die Welt um euch herum hineinbewegt und euch selbst in entweder bewusstem oder nichtbewussten Dienst an all jene um euch anbietet, weitere Samen in Wesen hinein - die auch bewusste Suchende sein mögen, oder sich des Vorgangs der Suche nach Wahrheit nicht bewusst sein mögen - der Offenbarung des Selbst an Selbst, der Offenbarung des größeren Selbst an das kleine Selbst.

Viele gibt es auf eurem Planeten, die zu dieser Zeit schlummern, die sich auf eine unbewusste Weise umherbewegen und reagieren statt zu erschaffen, die auf Weisen reagieren, die verteidigend, angreifend, verwirrt, schwierig, unharmonisch sein können, da ihnen ein Bild einer Gesamtbeschreibung dessen fehlt, worum es im Leben geht, ob es Zwecke für Leben gibt, ob es mehr gibt als den Ehrgeiz der täglichen Runde an Aktivitäten, die verfolgt werden, als Geld zu erhalten, als Status und Position auszuüben, als Macht über Andere. Durch euer Suchen, indem ihr die Samen dessen sät - was ihr innerhalb eurer eigenen Lebenserfahrung gefunden habt und was ihr mit und von euch mit anderen Suchenden von Wahrheit teilt - liefert ihr die Gelegenheit, damit es zu einer Offenbarung dessen kommen kann, was versteckt gewesen ist: einem Zweck für alle Wesen auf dem Planeten, ihre Dienste dem Planeten zu leihen, ihre eigene Liebe als Same in jeden Anteil des Planeten, mit dem sie in Kontakt kommen, zu pflanzen. Dies kann auf jegliche Anzahl von Wegen geschehen. Die Vorstellungskraft ist die einzige Begrenzung in dieser Hinsicht.

Falls es euer Wunsch und eure Absicht ist, Anderen von Dienst zu sein, Mutter Erde in ihrem Gebären dieses vierte Dichte-Wesens zu helfen, das ihr seid, und viele, viele Andere zu einer, wie ihr es nennen würdet, zukünftigen Zeit, dann könnt ihr die Gelegenheit sehen, Liebe in jeglichem Ausmaß, in jeder Form, mit jedem Wesen, zu jeder Zeit zu teilen, denn in der Tat enthält jeder Moment Liebe. Ein Teil des großen Rätsels eurer Existenz liegt darin, Liebe in allen Momenten zu finden.

In den meisten ist das, wie ihr wisst, recht einfach; einige Momente scheinen keine zu enthalten. Falls es euch so erscheint, dass es keine Liebe in irgendeinem Moment gibt, den ihr erfahrt, dann ist es vielleicht eure Gelegenheit, eure Liebe diesem Moment anzubieten. Wir bitten euch nicht darum Evangelisten zu werden oder Missionare; wir bitten euch, einfach das auszustrahlen, was das Herz eures Wesens ist, denn in jedem Herzen schlägt der Rhythmus von Liebe, die Offenbarung von Licht, die Wahrheit von Einheit, der Vater, der im Inneren weilt. Sucht den Schöpfer in euch selbst und allen anderen Selbsten, in was auch immer für eine Form Bedeutung für euch hat, ob es Liebe ist, ob es Dienst ist, ob es Licht ist, ob es verwirklichte Potenziale, ob es noch nicht verwirklichte Hoffnungen sind oder ob es die Träume einer harmonischeren Erfahrung auf dem Planeten sind.

Ja, ihr seid sowohl Lehrende als auch Lernende für eure Mutter Erde, die sowohl Lehrende als auch Kind für euch ist. Das ist über die ganze Eine Schöpfung hinweg wahr, auf jedem Planeten, der irgendeine Art von intelligentem Leben auf sich hat. Meine Freundinnen und Freunde, wir versichern euch, dass jeder Planet eine Form von intelligentem Leben hat, denn alles ist vom Einen Schöpfer von intelligenter Energie gemacht.

Zu diesem Zeitpunkt möchten wir gerne pausieren, sodass verfeinernde Nachfragen gestellt werden können, auf die wir antworten können.

F: Q’uo, beeinflusst die aktuelle politische Polarisierung, die in den USA vor sich geht, die Geburt in die physische vierte Dichte hinein an diesem Punkt?

Q’uo: Ich bin Q’uo und bin mir über deine Anfrage bewusst, meine Schwester. In der Tat hat alles, was auf eurem Planeten zu dieser Zeit geschieht, den Zweck, im Geburtsprozess zu helfen, selbst jene Aktivitäten, die ihr auf gewisse Weise unangenehm, zerstörerisch und in so vielen Ausprägungen unharmonisch findet, die ihr in eurem Fernsehen seht und in euren Zeitung lest, als das, was die schlechten Nachrichten des Tages sind. Tatsächlich sind diese, sagen wir, Stücke, mit Schauspielern auf der Bühne, die jetzt auf der Weltbühne in diesem Land und in anderen aufgeführt werden, die, sagen wir, Darbringungen in der Runde, Lektionen der Vorherrschaft, Lektionen des Potenzials, Lektionen des Wunsches, einen anderen Weg zu finden. Denn oftmals mögen einzelne Akteure solcher Schauspiele eine Provokation liefern, um gegenteilig zu dem zu handeln, was das Stück beschreibt. In anderen Worten, oftmals gibt es diejenigen, die sich, sagen wir, als schlechtes Beispiel anbieten, damit andere Wahlentscheidungen getroffen werden können, von jenen die es beobachten, jene, mögen wir sie nennen, die im Publikum sitzen.

Ihr seht in eurem größeren Präsidentschaftswahl-Prozess, der im letzten Jahr in den Nachrichten so im Vordergrund stand, dass so vieles für einen großen Anteil des beobachtenden Publikums fragwürdig war, so vieles verwirren gewesen ist, weil Behauptungen und Gegenbehauptungen von gegensätzlichen Richtungen gemacht werden, und jene, die eine Behauptung oder Kandidaten unterstützen, den anderen verunglimpfen und die Linien schärfer gezogen erscheinen und die Polarisierung lebendiger ausgedrückt.

An irgendeinem Punkt kommt es zu einer Lösung. An einem Punkt wird es eine Wahl geben, es wird einen neuen Präsidenten geben, es wird die Gelegenheit für Wiederversöhnung geben, es wird die Gelegenheit für jene geben, die einem der Kandidaten gefolgt sind, um die Hand an jene auszustrecken, die dem anderen Kandidaten gefolgt sind, um ein Mittel zu finden, mit dem es ein Zusammenarbeiten geben kann, ein Nach-Vorne-Bewegen, denn, in der Tat, sind alle von einem Land, sind sie nicht? Alle sind darüber besorgt, was in Ordnung und was nicht in Ordnung ist, in diesem oder jenem Bereich innerhalb eures Landes. Jedes Mal, wenn es zu einer schwierigen Art von Ausdruck von Energien, von Ideen, von Handlungen kommt, entsteht auch die Gelegenheit zu jenen hinauszureichen, die nicht zustimmen, eine, sagen wir, größere Person zu werden, mit einem offeneren Geist und einem offeneren Herzen.

Dies sind Potenziale, dies sind Möglichkeiten. Ob sie stattfinden werden, hängt vom Einzelnen ab. Jede und jeder von euch, wie ihr euch durch eure tägliche Runde an Aktivitäten bewegt, wird auf viele Weisen die Gelegenheiten haben, genau das Gleiche mit Problemen und Schwierigkeiten einer, sagen wir, kleineren Art zu machen. Jede Familie, jede Gemeinschaft, jede Kirche, jedes Geschäft hat ein politisches System, denn die Politik in eurer Illusion dreht sich immer um Menschen und wie sie miteinander in Beziehung stehen; wie Macht geteilt oder nicht geteilt wird, wie der Reichtum dessen, was der Gruppe zur Verfügung steht, mit allen innerhalb der Gruppe geteilt wird. Die Politik von euch Menschen ist der Prozess, wie Menschen miteinander interagieren. Ihr könnt beeinflussen, was an euch zu beeinflussen ist: eure Familie, natürlich, auch eure Gemeinde und Kirche, Geschäfte, jene die ihr kennt, jene, die ihr nicht kennt.

Wenn ihr voran geht mit dem Licht der Liebe in eurem Herzen und danach strebt, so gut ihr könnt zu teilen, was eures zu teilen ist, dann habt ihr getan, was ihr könnt. Was mehr könnt ihr tun? Geht vorwärts, um den Schöpfer in allen zu sehen; um den Schöpfer in allen zu lieben; um eine Person zu sein, mit einem Geist, der groß genug ist, und mit einem Herzen, das offen genug ist, um alle in euren Gebeten miteinzuschließen. Betet für jene, die empfinden, dass sie eure Feinde sind, betet für jene, die euch boshaft ausnutzen. Betet darum, dass dieses Wesen eins mit euch werden möge, und ihr mit ihm, denn alle sind wahrlich eins. Irgendwann wird diese Wahrheit in eurer Illusion geboren werden. Die vierte Dichte-Bevölkerung dieses Planeten wird hervortreten. Wie lange es dauern wird, hängt von den Entscheidungen ab, die ihr Menschen trefft.

Gibt es eine weitere Frage zu dieser Zeit?

D: Ich war neugierig, ob es eine Möglichkeit gäbe, wie wir uns in das kristalline Netz einstimmen könnten oder wie wir, als eine Gruppe, dies nutzen könnten, um der Geburt in die vierte Dichte zu helfen.

Q’uo: Ich bin Q‘uo und bin mir über deine Anfrage bewusst, meine Schwester. Dieses Energienetz um euren Planeten ist ein Netzwerk von Portalen, die ermöglichen, dass Energien hindurchfließen, die von dem kommen, was ihr euren Sonnen-Körper, den Sub-Logos nennen würdet, die intelligente Energie dieses Wesens aus Liebe. Sie bewegt sich durch jedes Portal und wird, sagen wir, beschleunigt oder angehoben, vor allem zu dieser Zeit des Übergangs in die vierte Dichte hinein, sodass jene, die offen für das Konzept von Liebe und Verständnis sind, den primären Eigenschaften der vierten Dichte, diese Eigenschaften dann mit jenen um sie herum teilen können, vor allem im meditativen Zustand oder dem kontemplativen Zustand, indem Visualisierung eingesetzt wird oder welchen Weg ihr wählt, um dies zu tun.

Ihr könnt euch diese Energie vorstellen, wie sie sich vom Logos, vom Sub-Logos, eurem Sonnen-Körper, durch diese Netze aus sich überquerenden Kraftlinien bewegt und in das planetare Netz oder Oberfläche eintritt und zugänglich wird für jene, die Liebe brauchen, die einen Mangel an dieser Eigenschaft in ihrem Wesen haben, die ausrufen nach Hilfe in Verwirrung, in Schmerz, in Schwierigkeiten. Ihr könnt euch diese Portale vorstellen, wie sie die Liebe, die all solchen Wesen zu Verfügung steht, steigert; und dann, auf eine andere Weise, sind diese Portale auch für jene zugänglich, die sich jetzt durch diesen Übergang hindurchbewegen, den ihr das Sterben oder die Bewegung in das größere Leben hinein nennt. Während jedes Wesen sich dann durch solche Portale bewegen kann, ist das Licht, das durch diese Portale kommt, das, zu dem sich das Wesen hinbewegt, um seine, sagen wir, Erntefähigkeit oder Fähigkeit, den Abschluss in die vierte Dichte zu machen, zu messen. Diese Fähigkeit, den gesteigerten Grad an Licht und Liebe, die durch diese Portale kommen, begrüßen und genießen zu können, wird für jedes Wesen, das sich in das größere Leben hineinbewegt, festlegen, wohin das Wesen durch seine eigene Fähigkeit, gesteigerte Liebe und Lichte zu begrüßen und zu genießen, platziert wird.

Gibt es eine weitere Anfrage zu dieser Zeit?

F: Könnten die traumatischen Dinge, die auf dem Planeten passieren, könnten sie mit „Wehen des Geburtsvorgangs“ in Zusammenhang stehen?

Q’uo: Ich bin Q’uo und bin mir über deine Anfrage bewusst, meine Schwester. In der Tat gibt es Geburtsschmerzen, die über den Planet als Ganzes hinweg auftreten, denn jedes Mal, wenn es eine Gruppe gibt, sagen wir die Immigranten aus dem Nahen Osten, welche unter den Schwierigkeiten innerhalb ihres eigenen Landes leiden, die Bomben, der Terror, das Töten derjenigen, die der herrschenden Sichtweise nicht zustimmen – jedes Mal, wenn es zu einem Schmerz oder Kummer dieser Art kommt, könnt ihr es als das Gegenstück zu einer Geburtswehe sehen. Ob es Wesen in einem anderen Land sind, die wegen ihrer ethnischen Herkunft, ihres Geschlechts, ihren politischen Ansichten, ihrer religiösen Überzeugungen diskriminiert werden, auch dies erzeugt einen Schmerz, der als Geburtswehen gesehen werden kann. Jedes Mal, wenn es zu einer Disharmonie in einer Gruppe oder einem Individuum kommt, welche den Mangel an Liebe, den Mangel an Verständnis, den Mangel an Akzeptanz eines solches Wesens hat, erzeugt es einen Schmerz einer mentalen Art, einer spirituellen Art, einer emotionalen Art, einer physischen Art. All diese Schmerzen zu dieser Zeit könnten mit den Geburtsschmerzen eurer Mutter Erde verglichen werden, denn ihr und sie sind eins, ihr seid aus ihr gemacht, sie ist eure Mutter, sie gebiert, was euer Kind ist. Die Beziehung zwischen allen von euch ist die des Einsseins, ist die der Einheit. Solcher Schmerz wird von allen auf irgendeiner Ebene empfunden, vielleicht nicht bewusst, vielleicht nicht geistig, am häufigsten im spirituellen Sinn, sodass ihr euch innerhalb des meditativen Zustands in das Ausmaß von Schmerz, das auf dem Planeten herrscht, einstimmen könnt, falls ihr gewillt und stark genug seid, solchen Schmerz zu fühlen und nachzuempfinden; zu einem kleinen Grad wäre vielleicht genug, um euch das Wesen einer solchen Massen-Erfahrung von Schmerz auf der Mutter für alle zu offenbaren.

Gibt es eine weitere Anfrage zu dieser Zeit?

Gary: Q’uo, in 17.1 beschreibt Ra den Übergang zur vierten Dichte, und sie sagen: „Kurzfristig wird es auch eine starke Erhöhung von negativ orientierten oder polarisierten Geist/Körper/Seele-Komplexen und sozialen Komplexen geben, dies aufgrund der polarisierenden Bedingungen der scharfen Abgrenzung zwischen vierte Dichte-Eigenschaften und dritte Dichte-Selbst-Dienst-Orientierung. Diejenigen, die in vierter Dichte auf dieser Ebene bleiben, werden von der sogenannten positiven Orientierung sein.“

Dieser Gedanke wird an anderer Stelle in der Bündnis-Philosophie wiederholt, dass die Erde ein positiver vierte Dichte-Planet sein wird, und dass es keine Heimat für die negative Orientierung gibt. So, meine Frage ist: Wie findet der Dienst am Selbst sein Ende? Erreicht er in einem Finale seinen Höhepunkt, bevor er hier nicht länger zur Verfügung steht? Verschwindet er Schritt für Schritt aus der Existenz? Falls Q’uo dazu sprechen könnte, bitte.

Q’uo: Ich bin Q’uo und bin mir über deine Anfrage bewusst, mein Bruder. Obwohl es eine große Menge an negativen Energien in Bewegung auf eurem Planeten zu geben scheint, sind jene Wesen, die tatsächlich von möglicher Erntereife im negativen Sinn sind, eher Einzelne als Gruppen, und sind wesentlich weniger in Anzahl als jene, die positiv geerntet werden oder geerntet werden können. Daher werden die Individuen, welche die negative Polarität des Dienstes am Selbst ausdrücken, damit beschäftigt sein, sich von jenen um sie herum zu trennen und zu versuchen, jene um sie zu herum zu kontrollieren, und das tun sie üblicherweise aus einer Position heraus, die nicht öffentlich sichtbar ist, denn es ist viel einfacher für solch negative orientierten Wesen, sich, sagen wir, in den Schatten zu bewegen und ihre Arbeit auf eine ungesehene Weise zu tun, und ihre Arbeit von jenen erledigen zu lassen, die Ergebene von solchen Wesen sind. Und so werdet ihr gewisse Aktivitäten oder Bewegungen von Energien auf einer größeren Skala sehen als das Individuum, das so aussehen mag, als ob es Vieles enthält, das disharmonisch ist, Vieles, das von einen dunklen Charakter hat, Vieles, das von einer trennenden Art ist; und selbst jene, die sichtbar sind, wie sie diese Pläne ausführen, mögen selbst nicht erntereif an die negative Polarität sein, aber jene, die sie leiten, jene, die für sie inspirierend sind, jene, die sie fortschicken, um ihre Arbeit zu tun, sind diejenigen, welche ihre, sagen wir, eigene Erntefähigkeit finden.

Diese Wesen, wenn sie die Türen des Todes passieren, wie ihr es nennt, werden sich selbst zu einem anderen planetaren Einfluss hin ernten, der ihr Heimatplanet in der vierten Dichte sein wird. Dort werden sie sich in Etwas betätigen, das ihr einen Kampf für den Macht-Über-Andere-Aspekt der negativen Polarität nennen könnt. Der Kampf wird mit Wesen einer ähnlichen Art in der vierten Dichte sein, sodass am Ende dieses Krieges des, sagen wir, Geistes des Lichts, das fortgeschickt wird, um seine Arbeit im negativen Sinn zu tun, wenn alle solchen Machtkämpfe abgeschlossen worden sind und alle zustimmen, dass die Anordnung [nun] ist, wie sie sein sollte, der soziale Erinnerungskomplex dann seine Erfahrung auf diesem negativen vierte Dichte-Planeten beginnen wird.

Gibt es eine Nachfrage zu dieser Frage, mein Bruder?

Gary: Wenn ich dich richtig verstehe, Q’uo, dann sagst du, dass in unserer Raum/Zeit-Erfahrung auf dieser dritte Dichte-Sphäre diejenigen von negativer Orientierung die Zeitdauer ihrer Inkarnation abschließen, woandershin weiterziehen, und dass sie nicht durch neu inkarnierende Wesen aus der negativen Orientierung ersetzt werden, sodass es durch diesen Mechanismus zu einem Rückgang in negativer Polarität kommt. Ist das richtig?

Q’uo: Ich bin Q’uo, und das ist korrekt, mein Bruder, denn die negative Polarität hat eine Anforderung, die sehr anstrengend ist. 95% ihrer Gedanken, Worte und Taten müssen erfolgreich zum negativen Pol polarisieren, wohingegen die positiv orientierten Wesen nur 51% ihrer Gedanken, Worte und Taten in Dienst an Anderen demonstrieren müssen, um den Abschluss in die vierte Dichte zu schaffen. Daher gäbe es, sagen wir, nicht genügend Zeit für neue, auf die negative vierte Dichte hoffende Wesen, um in dieser Zeit, die auf eurer dritten Dichte hier verbleibt, zu inkarnieren. Aus diesem Grund sind sie nicht in der Lage, ihre, sagen wir, notwendige Arbeit in der Zeit zu verrichten, die bleibt.

Ich bin Q’uo. Wir stellen fest, dass dieses Instrument ermüdet; seine Konzentration fängt an nachzulassen. Wir möchten vorschlagen, dass wir jetzt unseren Abschied von diesem Instrument nehmen. Wir danken euch, wie immer, dafür, dass ihr unsere Anwesenheit zu eurem Kreis der Suche eingeladen habt. Wir sind höchst geehrt bei euch zu sein. Weil ihr uns eingeladen habt, sind wir in der Lage, eine Seiendheit unter euch zu haben und eure liebe- und lichterfüllten Schwingungen zu genießen. Wir sind euch als jene von Q’uo bekannt. Wir verlassen euch in der Liebe und dem Licht des Einen Unendlichen Schöpfers. Adonai, meine Freundinnen und Freunde, Adonai, vasu borragus.

  Skip Navigation Links

Copyright © 2018 L/L Research